BUND Diepholzer Moorniederung: Startseite

 

Moin - und willkommen am
Neustädter Moor

 
Kranich Aktuell
Synchronzählung 11. - 13.11.2017
Es konnten etwa 36.032  Kraniche im Naturraum gezählt werden. Trotz des starken Abzugs am Montag sind doch noch einige Kraniche in der Diepholzer Moorniederung geblieben bzw. sind aus Norden dazugekommen.
Mehr Infos ...
Der Mobile Beobachtungstand steht wieder im Gelände
Häufig ändern sich gute Beobachtungsplätze im Laufe der Kranich-Rastsaison. Unser Mobiler Beobachtungsstand steht für Sie an den jeweils erfolgversprechenden Orten.
Aktueller Standort
Fachvorträge zur Kranichrast in den Moorwelten
Keine Reise ohne Rast – Kraniche in der Diepholzer Moorniederung
Wo kommen sie her? Wohin geht die Reise? Welche Bedeutung haben die Hochmoore?

1. Termin: Freitag, 03.11., 14 bis 15.30 Uhr
2. Termin: Freitag, 10.11., 13 bis 14.30 Uhr



Referentin: Kerrin Obracay ist Dipl. Landschaftsökologin, sie arbeitet seit mehr als zehn Jahren beim BUND Diepholzer Moorniederung, sie koordiniert die Kranichzählungen in Niedersachsen und ist Vorsitzende der AG Kranichschutz Niedersachsen, welche eng mit Kranichschutz Deutschland zusammenarbeitet. Mehr Informationen ...
Neuauflage der Flyermappe "Dem Kranich auf der Spur"
Schon seit 5 Jahren präsentiert die bekannte Flyermappe Informationen rund um den Kranich in der Diepholzer Moorniederung.
Flyermappe
Neben der deutschen Sprachversion ist die Mappe jetzt auch in einer englischen und holländischen Ausgabe erhältlich. Die Mappen erhalten Sie bespielsweise über den Naturpark Dümmer oder bei den Moorwelten. Im Downloadbereich bieten wir Ihnen eine PDF-Version der jeweiligen Sprachausgabe an.
Moorpflege-Einsatz 2017/18
Auch in diesem Winterhalbjahr laden wir wieder zu Moorpflege-Einsatz ein. Die aktuellen Termine finden Sie hier.
KLIMATOOLS beim BUND Diepholzer Moorniederung

Im integrativen Projekt »Klimatools – Klimaschutz und Biodiversität für Hochmoore in der Diepholzer Moorniederung« werden innovative Maßnahmen zur Optimierung der Hochmoor-Regeneration mit klassischen Methoden der Wiedervernässung kombiniert.
Damit leistet das Vorhaben einen wichtigen Beitrag zum Klima- und Naturschutz.
Zum Projekt Klimatools ...
Internationale Zusammenarbeit
Im Rahmen des Wetlands LIFE+-Projekts werden Schutzmaßnahmen und Managementpläne entwickelt, die zu einem Erhalt oder Verbesserung des Zustandes von Feuchtbiotopen in Lettland führen. Im Sinne des Wissens- und Erfahrungsaustausches werden zudem internationale Fachtagungen abgehalten.
Projektdauer: 2. Juni 2014 – 30. November 2017
Förderung: Europäische Kommission LIFE+ Programme
Beteiligte Organisationen: Estnischer Naturschutzfonds, E-Buvvadība Ltd, RIDEMO Ltd und BUND Diepholzer Moorniederung.
Weitere Förderer: Lettischer Fond für Umweltschutz und Estnisches Zentrum für Umweltschutzinvestitionen.
Projektgebiet: Nationalpark Slitere, Nationalpark Gauja, Naturschutzgebiet Ziemelu und Naturschutzgebiet Raunas staburags.
logo
 http://www.mitraji.lv/

Ziel des Projekts ist die Einführung von Schutz- und Managementmaßnahmen um den bestmöglichen Erhaltungszustand für lettische Feuchthabitate von europaweiter Bedeutung zu erreichen. Feuchtgebiete stellen spezielle Anforderungen an Tiere und Pflanzen, die oftmals nur in diesen besonderen Lebensräumen vorkommen – eine Erhaltung dieser Habitate kann das Überleben dieser Arten sichern.

 

Image

 

 

Copyright 2004 - 2017 BUND Diepholzer Moorniederung
Der BUND Diepholzer Moorniederung ist xeine Einrichtung des BUND Landesverband Niedersachsen e.V.
Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutzerklärung
xhtml | css